» Für Verbraucherinnen und Verbraucher einerseits sowie Wärmeproduzenten andererseits umsetzbare Wege aufzuzeigen, dafür zu werben und zu überzeugen und so eine „Win-win-Situation“ für beide Seiten und die Umwelt zu schaffen, sehe ich als vornehmste Aufgabe der Energieregion - Effiziente Wärmenetze Schwarzwald-Baar-Heuberg.«

Sven Hinterseh
Landrat Schwarzwald Baar Kreis

weitere
Stimmen

Wärmeverbund Brugger GmbH Magnetsysteme und Schreinerei Flaig

Gründung:in Betrieb seit Mitte/Ende 2015
Wärmeerzeugung:
  • Wärmerückgewinnung
  • Holzabfälle
  • Pellets
Technik:
  • Späneheizkessel
  • Pelletskessel
  • Kompressionswärmerückgewinnung
Netzgröße: 132 m Nahwärmeleitung
jährliche CO2-Einsparung: 47.000 kg
Besonderheiten: Der Wärmeverbund zwischen der Schreinerei Flaig und dem mittelständischen Magnetsystemehersteller Brugger GmbH ist ein gelungene Kooperation für die Verwertung von Holzabfällen und die Versorgung von Gewerberäumen mit regenerativer Wärme. Aus Sicht der Fa. Brugger können mit dem Wärmeverbund jährlich 17.000 l Heizöl eingespart werden. Dank einer zusätzlichen Optimierung der Steuerungs- und Regelungstechnik sind weitere Einsparungen von 10 - 20 Prozent möglich gewesen. Das nachhaltige und umweltverträgliche Handeln der Fa. Brugger entspricht einer langjährig gewachsenen Firmenphilosophie.
Ansprechpartner:

Wärmeverbund Brugger GmbH Magnetsysteme und Schreinerei Flaig
78739 Hardt
Thomas Brugger
Telefonnr: 07422/9519-0
Email: info(at)brugger-magnet.de

 >> Weitere Informationen zum Wärmenetz

 

Bildquellen: Simon Scholl, KEFF Schwarzwald-Baar-Heuberg