Auftaktkongress „Energieregion Effiziente Wärmenetze“ am 07.04.2017

Datum: 07. April 2017

Veranstaltungsort: Neue Tonhalle, Villingen-Schwenningen

Teilnehmerbeitrag: 35,00 Euro brutto

In der Nachfolge des Projekts EnergieRegion Südschwarzwald - es endete 2015 - richtet die neue EnergieRegion-Kampagne den Fokus auf effiziente Wärmenetze. Denn nur wenige Klimaschutzmaßnahmen sind so effektiv wie der Bau eines Nahwärmenetzes: Ganze Gemeinden können auf einen Schlag mit umweltfreundlicher zukunftsfähiger Wärme versorgt werden. Ein beliebtes Beispiel ist die Gemeinde Niedereschach im Schwarzwald-Baar-Kreis. Angestoßen durch die Bürgerinnen und Bürger selbst bedient dort eine lokale Biogasanlage inzwischen mehr als 250 Gebäude per Nahwärmeleitung mit regenerativ erzeugter  Wärme. Allein im Jahr 2016 wurden auf diese Weise über eine Million Liter Heizöl und damit fast drei Millionen kg CO2 eingespart.

Die vom Land Baden-Württemberg unterstützte Kampagne „EnergieRegion“ will solche effizienten Nahwärmenetze im Schwarzwald und angrenzenden Regionen drei Jahre lang fördern. Unter der Schirmherrschaft von Umweltminister Franz Untersteller fand sie am 7. April in Villingen-Schwenningen ihren Auftakt in einem Kongress, organisiert von der Energieagentur Regio Freiburg GmbH. Neben Beiträgen aus der Wissenschaft informierte er über die Kampagnenziele und -angebote. Die Veranstaltung richtete den Fokus auf Förderbedingungen und zeigte erfolgreiche Umsetzungsbeispiele. In den Fachforen und Workshops gaben Experten ihr Wissen weiter und es wurden Trends und neue Technologien diskutiert.

 

Weitere Informationen:

PDF-Programm